đŸ‡«đŸ‡· đŸ‡©đŸ‡Ș Atelier enfant : apprendre Ă  coudre Ă  la machine : serviettes de table.

đŸ‡«đŸ‡· Bon, une fois n’est pas coutume, je ne vais pas vous montrer un de mes projets pour une fois. La Maus et moi on a passĂ© un peu de temps ensemble les vacances dans l’atelier. Elle a appris, en moins de deux heures Ă  coudre Ă  la machine toute seule et le rĂ©sultat m’a bluffĂ©. En effet, elle m’a dit : “je t’ai vu faire pendant des annĂ©es, c’est comme si je le sais dĂ©jĂ  en fait”.

Certes elle a fait deux petits projets Ă©tant bien plus petite (un coussin et un cadeau pour sa maĂźtresse de CE2/CM1), mais ce n’Ă©tait pas pareil. Et avant de pouvoir coudre Ă  la machine, je voulais qu’elle soit capable de broder / coudre Ă  la main. Car il ne sert pas Ă  grand chose de vouloir coudre Ă  la machine si on ne peut pas faire les petites finitions nĂ©cessaires Ă  la main.

LĂ , le but de cette session, c’Ă©tait d’ĂȘtre autonome. Et c’est allĂ© trĂšs vite : coudre droit, enfiler, faire une canette, le point arriĂšre, repasser (ben oui, repasser en couture, ça aide). Penser Ă  rajouter des marges de couture, savoir utiliser des poids de couture, couper, Ă©pingler et … penser au sens du motif (centrer, positionner en harmonie avec le verso).

Bref, AprĂšs quelques lignes droites elle a enchainĂ© sur des serviettes de table surpiquĂ©es oĂč … la surpiqure est vraiment nickel : bien droite et bien positionnĂ©e dans les angles. On imagine pas du tout que c’est fait … par une enfant.

Je vous montre les images. Mais ce qui est sĂ»r, c’est qu’elle s’est Ă©clatĂ©e en autonomie et que des projets un peu plus complexes lui seront assez rapidement accessibles 🙂

Et voilĂ  les 6 serviettes de table bifaces, 40×40 cm :

đŸ‡©đŸ‡Ș WĂ€hrend den Schulferien hat die Maus einige Zeit mit mir im NĂ€hstĂŒble verbracht. MĂ€uschen ist 11. Sie hat schon lange gebettelt, ich möge ihr doch auf meiner alten NĂ€hmaschine ihr zeigen, wie man nĂ€ht. Ich hatte ihr gesagt, die Maschine ist fĂŒr sie. Es ging rasant schnell. Binnen 2 Stunden hatte sie gelernt, mit der Maschine loszulegen, gereade Linien zu nĂ€hen und ihr erstes selbstĂ€ndiges Projekt angefangen. Ich war ganz baff. Dann sagte sie mir : “ich hab’ dich immer beobachtet, irgendwie kann ich es schon”.

Zwar hatte sie vor einigen Jahren zwei kleine NĂ€hprojkete an der Maschine gemacht (Kissen und Geschenk fĂŒr eine Lehrerin), aber selbstĂ€ndig war es nicht Ich hatte eingefĂ€delt und eigentlich die schwierigen Etappen damals gemacht.. Und … dann sind einige Jahre vergangen. Ich wollte, dass sie zuerst von Hand nĂ€hen kann, bevor sie mit der Maschine wirklich loslegt. Denn man hat eigenlich doch vieles, dass man von Hand nĂ€hen muss (sei es nur eine Wendeöffnung mit dem Leiterstisch diskret schliessen).

Sie hat dann auch weiter in der Ferienwoche selbstĂ€ndig genĂ€ht : 6 Tischservietten. Dabei hat sie viel gelernt : Spule machen, Vokabeln auch gleich auf Deutsch und Französich, einfĂ€deln, RĂŒckstich, bĂŒgeln, Nahtzugabe, Musterrichtung nicht zu vergessen…

Das Absteppen ist ihr besonders gelungen : schön gerade, perfekte Kanten.

Bald wird sie sich auf andere Projekte freuen !

4 commentaires

    • Hallo Nanni ! Ja es ist meine alte Maschine, die vor 3 Jahre große Probleme hatte. Schließlich habe ich sie wieder zum Funktionnieren gebracht : alles wirklich auseinander montiert, grĂŒndlich geputzt une wieder zusammen geschraubt. 👍
      Liebe GrĂŒĂŸe
      Caroline

Laisser un commentaire